Die Wochenend-Verkausausstellungen in Anita Mends Herrnberchtheimer „Edengarten“ sind eine Attraktion für einen stetig wachsenden Fan- und Freundeskreis. Die Kunden wissen, dass sie hier in Floristik und Dekoration etwas Besonderes und Nichtalltägliches finden – jedesmal auch etwas Neues.
Die Wochenend-Verkausausstellungen in Anita Mends Herrnberchtheimer „Edengarten“ sind eine Attraktion für einen stetig wachsenden Fan- und Freundeskreis. Die Kunden wissen, dass sie hier in Floristik und Dekoration etwas Besonderes und Nichtalltägliches finden – jedesmal auch etwas Neues.

Anita Mends Edengarten – Mekka für Floristik und Dekoration

Die älteren Herrnberchtheimer erinnern sich noch: Das Anwesen war einmal ein ländlicher Baustoffhandel, Zementsäcke lagerten in der Scheune, Hohlblocksteine und Ziegel stapelten sich auf dem Hof. Bausand und Kies gab es hier auch. Irgendwann kam es dann in den Besitz der Familie Mend und aus dem früheren Baustoffhandel wurde das richtig schmucke Wohn- und Landhaus „Zum Edengarten“.

Anita Mend verwendete viel Kreativität und Phantasie darauf, alles nach ihrem Stil zu gestalten. Dekoration und Floristik war schon immer ihr Metier – als Hobby und Beschäftigung, als Leidenschaft und Selbstverwirklichung. Den Beruf der Arzthelferin hat sie erlernt und auch ausgeübt. Inzwischen betreibt sie Floristik und Dekoration ganz professionell.

In den ersten zehn Jahren arbeitete sie eher auf kleiner Flamme und hauptsächlich über die Vertriebsschiene des Kitzinger Bauernladens. Sie gestaltete florale Dekorationen mit Zweigen, Beeren, Blumen und Pflanzen. Die ersten Ausstellungen und Events wurden veranstaltet und fanden ihr Publikum – nicht nur in der Region, sondern auch darüber hinaus. Regelmäßig finden im „Edengarten“ nun fünf Ausstellungen im Jahr statt, jede unter einem bestimmten jahreszeitlichen Motto. Sie sind an den Wochenenden die Attraktion schlechthin. Dass hier Floristik, Dekoration und Accessoires mit einer besonderen Note angeboten werden, hat sich weit herumgesprochen.

Anita Mend hat einen treuen, regelmäßig wiederkehrenden Kunden-, Freundes- und Fankreis und betreibt ihr Geschäft seit dem Jahr 2000 auf einer professionellen Basis. Die Verkaufsaktivitäten sind nicht mehr auf die Zeiten der Ausstellungen beschränkt, die Räume sind jetzt auch nachmittags ab 14.00 Uhr geöffnet.

Viele Kunden holen sich bei Anita Mend Anregungen und Ideen, wenn sie ihre Wohnung oder ihr Haus mit einer besonderen Note gestalten wollen, oder sie lassen eine spezielle und individuelle Dekoration herstellen. Auch Firmen bedienen sich der Kreativität und geben beim „Edengarten“ Dekorationen für Schaufenster oder Messestände in Auftrag. Besonders gern erinnert sich Anita Mend an die Arbeit für die Bad Windsheimer Frankentherme. Sie gestaltete vier jahreszeitliche, auf den Raum abgestimmte Gesamtdekorationen.