Romane, Krimis, Ratgeber, Bildbände, Kinder- und Jugendbücher: Die Stadtbücherei Uffenheim hat ein breites Angebot an Medien, die Leser ausleihen können. Verfügbar sind auch die modernen Publikationsformen CD, CD-ROM, DVD, Videos und Cassetten, selbst das Internet kann kostengünstig genutzt werden. Karin Holzmann (re.) und Wilma Führmann (li.) betreuen die Stadtbücherei. Ihre Ausstattung ist so stilvoll wie funktional.
Romane, Krimis, Ratgeber, Bildbände, Kinder- und Jugendbücher: Die Stadtbücherei Uffenheim hat ein breites Angebot an Medien, die Leser ausleihen können. Verfügbar sind auch die modernen Publikationsformen CD, CD-ROM, DVD, Videos und Cassetten, selbst das Internet kann kostengünstig genutzt werden. Karin Holzmann (re.) und Wilma Führmann (li.) betreuen die Stadtbücherei. Ihre Ausstattung ist so stilvoll wie funktional.

Stadtbücherei Uffenheim – Treffpunkt für Leseratten, Bücherwürmer und Literaturfreunde

11.500 Medien hat die Stadtbücherei Uffenheim zur Jahresmitte 2009 in ihrem Bestand, der sich Monat für Monat erhöht. Die neuen elektronischen Medien wie CD, CD-ROM, DVD und Cassetten füllen bereits etliche Regalmeter. Den Hauptanteil aber haben die Bücher, die Belletristik an der Spitze (über 4.500 Titel), denn Krimis, historische Romane und Unterhaltungsliteratur werden am häufigsten ausgeliehen. Dann folgen die Kinder- und Jugendbücher (rund 3.000 Titel) noch vor den Sachbüchern und Ratgebern (mehr als 2.500 Werke).

An den Bestsellerlisten orientieren sich die Bestellungen. Der eine oder andere Literaturfreund wartet schon gespannt auf das Eintreffen der „Novitäten“ und lässt sich „vormerken“. Literaturfreunde, Bücherwürmer, Vielleser und vor allem jugendliche Leseratten sind in der Stadtbücherei gern gesehene Benutzer. Keine Schwellenangst brauchen auch die Bürger/-innen aus der Stadt und dem Umland zu haben, wenn sie den Service der Stadtbücherei nur gelegentlich einmal nutzen wollen, weil sie etwas Bestimmtes suchen. Service bedeutet auch Beratung. Gegen eine geringe Leihgebühr von 30 Cent kann der Leser ein Buch oder ein anderes Medium für drei Wochen entleihen und mit nach Hause nehmen. Für Bücher, die die Uffenheimer Stadtbücherei nicht im Bestand hat, besteht die Möglichkeit, ein Werk aus dem Bereich Sach- und Fachbuch über Fernleihe von einer anderen Bibliothek zu besorgen – gegen eine kleine Portobeteiligung.

Seit Dezember 2000 ist die Stadtbücherei Uffenheim im Erdgeschoss der renovierten „Alten Post“ untergebracht und hat damit ein angemessenes und stilvolles Ambiente gefunden – nach etlichen Umzügen von der Bahnhofstraße, dem Gebäude der heutigen Polizeistation, über das Rathaus in das ehemalige Schulgebäude an der Adelhöfer Straße und weiter in Räume eines früheren Buch- und Schreibwarengeschäfts in der Würzburger Straße. 1952 wurde die Stadtbücherei als Uffenheimer Volksbücherei wieder gegründet, nachdem ihre Bestände gegen Kriegsende zerstört worden waren. Entstanden ist die Einrichtung bereits 1916, ihr Grundstock war die Bibliothek des Progymnasiums.

Damals gehörten öffentliche Gemeinde- und Volksbüchereien zum kulturellen Grundangebot einer jeden Stadt und einer jeden Gemeinde. Heute ist die eigene Bücherei eine besondere Leistung der Stadt Uffenheim für ihre Bürger/-innen und vor allem auch für die jugendlichen Leser. Sie setzt damit ein deutliches Zeichen für den Stellenwert von Bildung. Die „Literaturversorgung“ im ländlichen Raum hat darüber hinaus der Bücherbus des Landkreises übernommen.