Gillig + Keller hat jahrzehntelange Erfahrung im Hallenbau für Industrie, Gewerbe, Kommunen und Agrarwirtschaft. Geschäftsprinzip ist die „Komplettlösung aus einer Hand“ bei neuen Objekten und Betriebserweiterungen. Für Erwin Keller, den Chef des inhabergeführten Familienunternehmens, und seine Frau Irmgard hat Teamarbeit einen hohen Stellenwert.
Gillig + Keller hat jahrzehntelange Erfahrung im Hallenbau für Industrie, Gewerbe, Kommunen und Agrarwirtschaft. Geschäftsprinzip ist die „Komplettlösung aus einer Hand“ bei neuen Objekten und Betriebserweiterungen. Für Erwin Keller, den Chef des inhabergeführten Familienunternehmens, und seine Frau Irmgard hat Teamarbeit einen hohen Stellenwert.

Hallenbau-Spezialist Gillig + Keller Uffenheim

Hallenbau-Komplettlösungen aus einer Hand ist das Geschäftsmodell von Gillig + Keller. Das inhabergeführte Familienunternehmen hat seinen Schwerpunkt in den Bereichen Industrie-, Gewerbe- und Kommunalbau:  Zur Angebotspalette gehören Lager- und Produktionshallen, Werkstattgebäude und Geschäftsräume in unterschiedlicher Gestaltung und Größe. Auch ambitionierte Ausstellungshallen und sogar ein Flugzeughangar sind dabei. Das ursprüngliche Geschäftsfeld des Hallenbaus für die Agrarwirtschaft  ist die zweite tragende Säule geblieben.

Gillig + Keller ist kein Newcomer- und Start-up-Unternehmen, sondern hat jahrzehntelange Erfahrung im Hallenbau. Firmenchef Erwin Keller braucht keine langen Anfahrtswege, um Interessenten die Referenzprojekte unterschiedlicher Konstruktion, Bauweise und Materialausführung zu zeigen. Zahlreiche Projekte – Einzelhallen, Erweiterungen und Gebäudekomplexe – hat er auch für Kunden in der Region realisiert, vor allem auch in den Industrie- und Gewerbegebieten. Referenzprojekte sind für ihn immer nur Beispiele für die konstruktiven und baulichen Möglichkeiten. Individuell und flexibel auf die Anforderungen eines jeden Kunden einzugehen, ist das Geschäftsprinzip von Gillig + Keller. Deshalb gleicht kein Objekt dem anderen, jedes ist eine spezielle und bedarfsgerechte Lösung.

„Komplett-Lösungen aus einer Hand“ bedeutet schnittstellenfreie Planung, Konstruktion, Produktion und Montage, vor allem aber auch Beratung. Sie ist die Grundlage für Kostenoptimierung, effiziente Ausführung und Termintreue. In der Beratungskompetenz sieht Erwin Keller eine der Hauptstärken seines Unternehmens, das mittlerweile einhundert Mitarbeiter beschäftigt. Uffenheim ist Sitz der Firmenzentrale. Planung, Konstruktion, Organisation, Vertrieb und Administration werden hier erledigt. Die Mitarbeiter verfügen über das technische und planerische Fach-Know-how, das in einem Ingenieur- und Projektierungsbüro erforderlich ist. Für die Produktion hat Erwin Keller bereits in den 90-er Jahren eine eigene Betriebsstätte im thüringischen Mihla errichtet.

Dipl.-Agraringenieur Erwin Keller ist ein entschiedener Vertreter des Standorts Uffenheim. Nach einer kurzen Anlaufzeit in seiner Heimatstadt Creglingen hat er sich schon 1980 für Uffenheim als Firmensitz entschieden. Zunächst hat er in angemieteten Räumen im früheren AEG-Umfeld gearbeitet und dann die eigenen Gebäude errichtet – im Gewerbegebiet Uffenheim-Nord war Gillig + Keller damals der erste Betrieb.

Heute ist das Unternehmen überregional ausgestellt. Im Bereich des Industrie- und Gewerbebaus ist Gillig + Keller in einem Radius von einhundert Kilometer aktiv und beim Hallenbau für die Agrarwirtschaft sogar bundesweit. Erwin Keller betont nicht besonders, dass er über mehrere Gebrauchsmuster- und Patentrechte verfügt. Wichtiger ist ihm, dass sein Name für Qualität, Innovation, Effizienz und Verlässlichkeit steht. Zahlreiche grün-gelbe Gillig+Keller-Schilder an Hallenbauten bestätigen den Erfolg des Unternehmers und seines partnerschaftlich geführten Teams.