Schloss Seehaus hat sich zu einer Stätte kultureller Begegnung am Rand des Goldmedailliendorfes Markt Nordheim entwickelt. Sehenswert: das Osingmuseum in Herbolzheim (u. li.). Aktiv: Gewerbe und Gastronomie in Ulsenheim.

Markt Nordheim

Markt Nordheim liegt in der beschaulichen, ruhigen und ursprünglichen Naturlandschaft an den südlichen Ausläufern des Naturparks Steigerwald – ein offenkundig intakter Natur- und Lebensraum zwischen dem Hohenlandsberg und Hohenkottenheim. Über 1.000 ha Wald und eine Trockensteppe mit teilweise seltenen Tieren und Pflanzen prägen die Landschaft und geben ihr einen hohen Freizeit-, Erholungs- und Wohnwert. Drei Wohngebiete hat die Gemeinde ausgewiesen, um den Erwartungen gerecht zu werden. Drei Kindergärten braucht Markt Nordheim (ca. 1.150 Einwohner) mit den zugehörigen Ortsteilen Herbolzheim, Kottenheim, Ulsenheim, Wüstphül und Seehaus.

Die Weinbauorte Ulsenheim und Markt Nordheim mit Wüstphül haben sich mit den Weinbauorten der Marktgemeinde Sugenheim zur WeinWanderWelt zusammengeschlossen und sind darüber hinaus Mitglied der „Mittelfränkischen Bocksbeutelstraße“. Auf 15 ha Rebfläche gedeiht ein charakteristischer Frankenwein, der seine Kenner und Liebhaber gefunden hat. Sie schätzen die Möglichkeit der Direktvermarktung und kaufen gern ab Winzerhof.

Ferienwohnungen, Urlaub auf dem Bauernhof und auf bodenständige Qualität bedachte Landgasthöfe erwarten Urlauber, Ausflugsgäste, Wanderer und Radler und selbstverständlich auch Besucher aus der näheren Umgebung, die sehen und erleben, entspannen und genießen wollen. Ausgedehnte markierte Wanderwege führen durch die Wälder und eine vielfältige Kulturlandschaft. Das Naturschutzgebiet Höllern (Sieben Buckel) bietet eines der größten Gipshöhlensysteme Süddeutschlands. Westlich von Markt Nordheim wurde ein Naturerlebnisgelände mit Barfußpfad, Naturkneippbecken, Aussichtshügel, einem See mit Floß, einer Sitzecke und Feuerstelle errichtet. Kneippanlage und Freizeitsee in Herbolzheim und der Naturerfahrungsweg „Natur und Wengert“ ergänzen die Palette.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählt Schloss Seehaus am Rand von Markt Nordheim. Das traditionsreiche Anwesen ist heute in privater Hand, jährlich finden Konzerte im Rahmen der Veranstaltungsreihen „Fränkischer Sommer“ und „KisS“ (Kultur im südlichen Steigerwald) statt.

Herbolzheim bietet eine besondere historische Tradition: Die Freimarkung Osing mit 273 ha Land ist eine geschichtliche Rarität aus der Karolingerzeit und wohl einmalig in Europa. Noch heute werden die Grundstücke des Osing nach altem Brauch alle zehn Jahre unter Rechtlern von den vier Gemeinden Herbolzheim, Rüdisbronn, Krautostheim und Humprechtsau unter Wahrung der überlieferten Sitten verlost. Das Ritual findet in den Jahren mit der Endziffer 4 statt. Im früheren Herbolzheimer Schulhaus ist das Osing-Museum untergebracht.

Beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – unser Dorf hat Zukunft“ errang Markt Nordheim im Jahr 2007 die Goldmedaille auf Landesebene in Bayern und wurde beim Bundesentscheid dann mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.

www.markt-nordheim.de