Die adidas-Gruppe beliefert von ihrem Distributionszentrum in Uffenheim aus Kunden in 16 europäischen Ländern. Mit modernster Lagerlogistik werden jährlich ca. 2,7 Millionen Pakete mit mehr als 43 Millionen Teilen versendet – Schuhe, Textilien und Hartwaren mit den typischen drei Streifen. Uffenheim hat sich zu einem der größten adidas-Distributionszentren in Europa entwickelt.
Die adidas-Gruppe beliefert von ihrem Distributionszentrum in Uffenheim aus Kunden in 16 europäischen Ländern. Mit modernster Lagerlogistik werden jährlich ca. 2,7 Millionen Pakete mit mehr als 43 Millionen Teilen versendet – Schuhe, Textilien und Hartwaren mit den typischen drei Streifen. Uffenheim hat sich zu einem der größten adidas-Distributionszentren in Europa entwickelt.

Die adidas Gruppe

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produkt-Portfolio um die drei Kernsegmente adidas, Reebok und TaylorMade-adidas Golf. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 38.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz in Höhe von 10,8 Mrd. Euro.

adidas in Uffenheim – ein Standort mit Geschichte und europaweiter Bedeutung

Als adidas in den 70er Jahren das Produktportfolio um Textilen erweiterte, wuchs dieses Segment innerhalb weniger Jahre rapide an. Deutschlandweit gab es damals eine Vielzahl unterschiedlicher Distributionsstandorte. Um die gestiegenen Versandmengen wirtschaftlich abwickeln zu können, wurde Anfang der 80er Jahre die Entscheidung getroffen, in Uffenheim ein Zentrallager einzurichten. Die Gebäude wurden seinerzeit von AEG erworben und zu einem Lager umgerüstet.

adidas war bereits damals in der Region einer der großen Arbeitgeber und konnte im ländlichen Raum auf eine große Zahl von motivierten und leistungsbereiten Mitarbeitern zurückgreifen. Von Uffenheim aus wurden in den 80er und 90er Jahren zunächst die Kunden in Deutschland mit Textilien und Hartwaren (z. B. Taschen) beliefert. Später kamen Österreich und die Schweiz hinzu.

Um die Herausforderungen der Zukunft annehmen zu können, fand in den Jahren 2002 bis April 2003 eine grundlegende Neuausrichtung des Standortes durch Investitionen in neue Technik statt wie z. B. ein vollautomatisches Einzelkartonlager mit über 360.000 Stellplätzen und eine Sorteranlage mit 485 Endstellen. In diesem Zusammenhang wurde auch der Versand von Schuhen aufgenommen und ab 2003 auch osteuropäische Länder von Uffenheim aus beliefert.

Die letzte Erweiterung der Versandländer des Distributionszentrums fand 2006 statt. Seit Oktober 2006 wird von Uffenheim aus auch Skandinavien beliefert. Mit den Entwicklungen der letzten Jahre ist der adidas-Standort aus der Mitte Deutschlands in die Mitte von Europa gerückt. In den letzten 10 Jahren konnte mehr als eine Verdoppelung der Versandmengen realisiert werden. Im Jahr 2008 wurden mit ca. 200 festen Mitarbeitern 2,7 Millionen Pakete mit mehr als 43 Millionen Teilen (Schuhe, Textilien und Hartwaren) der Marke adidas an Kunden in 16 europäischen Ländern versendet. Damit gehört der Standort in Uffenheim zu einem der größten adidas Distributionszentren in Europa.

„All diese Veränderungen der letzten Jahre konnten nur durch ein sehr motiviertes und flexibles Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestemmt werden“, so Thomas Raber, der Leiter des Distributionszentrums. „Ich bin stolz darauf, dass wir viele unserer Stammmitarbeiter z. T. seit Jahrzehnten beschäftigen und damit über eine langjährige Erfahrung verfügen.“