Branchenvielfalt: Das Handwerk ist ein wichtiger Faktor der regionalen Wirtschaft und die tragende Säule bei der Ausbildung von Fachkräften. Nirgendwo sonst in Deutschland ist die Ausbildungsdichte höher als in dieser Region.
Branchenvielfalt: Das Handwerk ist ein wichtiger Faktor der regionalen Wirtschaft und die tragende Säule bei der Ausbildung von Fachkräften. Nirgendwo sonst in Deutschland ist die Ausbildungsdichte höher als in dieser Region.

Handwerkskammer für Mittelfranken und Kreishandwerkerschaft Neustadt/Aisch – Bad Windsheim

Die Handwerkskammer für Mittelfranken ist die Parallelorganisation zur Industrie- und Handelskammer für Mittelfranken und hat die in der Handwerksordnung geregelte gesetzliche Zuständigkeit für die Handwerksbetriebe. Nach der aktuellen Fassung die Handwerksordnung ist in 41 zulassungspflichtigen Handwerksberufen für deren selbstständige Ausübung der Meisterbrief weiterhin verpflichtend. Hinzu kommen die zulassungsfreien Handwerksberufe, für die der Meisterbrief nicht mehr zwingend als Voraussetzung für die Selbständigkeit gilt. Hier ist der Meisterbrief als freiwilliges Qualitätssiegel vorgesehen. Die Förderinstrumente zur Ablegung der Meisterprüfung - etwa das Meister-BAföG - gelten für beide Bereiche gleichermaßen.

Die Handwerkskammer ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die auf der Grundlage der Handwerksordnung eine Vielzahl von Aufgaben für ihre Mitglieder erbringt. Dazu zählen  neben standespolitischen Belangen zur Interessenvertretung insbesondere die Selbstverwaltung und die hoheitlichen Aufgaben:

  • die Registrierung der Ausbildungsverträge in der Lehrlingsrolle,
  • die Eintragung der Betriebe in die Handwerksrolle,
  • die Regelung der beruflichen Bildung und der überbetrieblichen Ausbildung,
  • die verschiedenen Prüfungen von den Fortbildungen bis zur Meisterprüfung,
  • die Bekämpfung der Schwarzarbeit,
  • das Sachverständigenwesen und
  • die Bauleitplanung.

Die Handwerkskammer bietet ihren Mitgliedern Beratung an. Dieser Bereich die Belange und Themen zu

  • Betriebswirtschaft wie z. B. Marketing, Wirtschaftsauskunft, Kalkulation und Controlling, Finanzierung, Basel II Rating, Notfallvorsorge, Betriebsbörse und Existenzgründung
  • Arbeits- und Sozialrecht,
  • öffentliches Recht, Wirtschaftsrecht,
  • Umweltschutz,
  • Aus- und Weiterbildung. 

Auf der regionalen Ebene sind die Handwerksbetriebe in der Kreishandwerkerschaft Neustadt/Aisch – Bad Windsheim organisiert. In den Branchen bzw. Gewerken bestehen die traditionellen Innungen.