Regelmäßig konzertiert das Nomos-Quartett bei den Freunden der Kammermusik in Uffenheim, die einen beachtlichen Beitrag zur kulturellen Szene leisten. Ihr Vorsitzender und Spiritus Rector, der Musikpädagoge Fridolin Wienand, hat in der Konrad-Adenauer-Straße einen stilvollen Musikpavillon errichtet.
Regelmäßig konzertiert das Nomos-Quartett bei den Freunden der Kammermusik in Uffenheim, die einen beachtlichen Beitrag zur kulturellen Szene leisten. Ihr Vorsitzender und Spiritus Rector, der Musikpädagoge Fridolin Wienand, hat in der Konrad-Adenauer-Straße einen stilvollen Musikpavillon errichtet.

Freunde der Kammermusik

Der Verein „Freunde der Kammermusik e.V. Uffenheim“ ist ein wesentliches Element im kulturellen Leben der Region von Ansbach bis Würzburg. Er organisiert unter seinem 1. Vorsitzenden, dem Musiklehrer Fridolin Wienand, jährlich sechs bis sieben Kammerkonzerte mit wechselnden Besetzungen und Programmen von hervorragendem Niveau. So konzertieren hier Preisträger aus dem Wettbewerb des Deutschen Musikrates ebenso wie schon länger etablierte und renommierte Ensembles, etwa das international anerkannte Nomos-Streichquartett. Außerdem wird jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Italienischen Verein ein Open-Air-Konzert am Uffenheimer Schweinemarkt veranstaltet.

Zu den Zielen des Vereins gehört insbesondere auch die Hinwendung an die Jugend. Die Jugendlichen werden ermuntert, die Schwelle zu dieser Art von Konzerten zu überwinden. Zudem erhalten jüngere Künstler, die sich noch in der musikalischen Ausbildung befinden, in speziellen Förderkonzerten die Gelegenheit, sich in einem solchen Rahmen zu bewähren.

Finanziert werden die Konzerte durch die festen Beiträge der Vereinsmitglieder, durch die Eintrittsgebühr für die Nichtmitglieder und vor allem durch Spenden von Privatleuten, Banken, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen.